Schienenbau
 

Schienenbau = Orthesenbau nach Verletzungen, Operationen und Erkrankungen
an der Hand, Handgelenk und Arm.

UNSERE in eigener Herstellung entwickelten HANDSCHIENEN auch HANDORTHESE genannt, sind zur Lösung IHRER PROBLEME individuell angepasst und unterscheiden sich erheblich von den STANDARDPRODUKTEN der Industrie die über Sanitätshäuser vertrieben werden!!!!

Wir passen die Schienen an IHRE HAND an und nicht umgekehrt die SCHIENE wird schon passen!!!

WIESO INDIVIDUELL ANGEPASSTE SCHIENEN?

Diese sind zur Sicherung des Therapierfolges unbedingt erforderlich und werden vom behandelnden Arzt auf das Ergotherapierezept verordnet. Bereits einen Tag nach der Operation hat die Schiene sehr wichtige Funktionen:

Gelenke werden immobilisiert, damit die Heilung ungestört verlaufen kann und/oder Gelenke werden mobilisiert, d.h. nur bestimmte Bewegungen werden zugelassen, andere gesperrt. Dadurch können Verklebungen von Sehnen, Nerven, Haut, Muskeln und Gelenksteife vermieden werden!

Gelenkkontrakturen können sich nicht ausbilden, die Handfunktion bleibt erhalten.

Dynamische Schienen

Übungsschienen

  • zur Verbesserung der Beweglichkeit steifer Gelenke
  • zur Neutralisation verlorener oder fehlender Bewegungsfunktionen
  • zur Kräftigung geschwächter Muskeleinheiten
  • zur Vermeidung von Verklebungen und Verwachsungen

Quengelschienen

  • Dehnung von verkürzten Bändern und geschrumpfter Gelenkkapsel
  • Dehnung der verkürzten Muskel- Sehneneinheit
  • Dehnung/Lösung von Sehnenverklebungen

Statische Schienen

  • zur Stabilisierung, Schmerzlinderung und Lagerung
  • zum Erhalt der Handfunktion
  • zur Kompensation ausgefallener Muskelfunktionen

Schienenbau für Patienten mit Lähmungen an der Hand und Arm:

Ein besonderer Schwerpunkt beim Schienenbau liegt in der individuellen Herstellung von
Funktionsschienen und Lagerungsschienen für Patienten mit Lähmungen!