Neurologie
 

Unser Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Lähmungen an der oberen Extremität mit den bekannten Funktionsausfällen und Sensibilitätsstörungen an der Hand und Arm.
Dabei werden Sie bei uns ausschließlich mit Therapieformen nach den neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen die durch Studien belegt sind behandelt!

Studien, Leitlinien und Wirksamkeitsnachweise KOMPETENZNETZ SCHLAGANFALL

Ergotherapie hilft bei Schlaganfall

 

  • computerunterstützte Therapie bei Lähmungen mit BalensoSenso
  • Spiegeltherapie
  • erweiterter Forced Used Ansatz in Verbindung mit Funktionsschienen - Greifen wird wieder möglich!
  • CIMT
  • M.I.P: Motor Imagery Programing
  • ABT: Arm Basistraining nach Dr. T. Platz
  • IOT: Impairment-Oriented-Training nach Dr. T. Platz
  • Therapie nach Bobath
  • Therapie nach Perfetti

Wir können helfen bei

  • peripheren Lähmungen (Schädigung liegt außerhalb des Gehirns, Nerven sind betroffen)
  • zentralen Lähmungen (Lähmungen aufgrund von Hirnschädigungen)!!

Diagnosen hierfür sind:

  • Schlaganfall
  • Schädelhirntrauma
  • Rückenmarksläsionen
  • Tumore
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Läsionen peripherer Nerven (Nervendurchtrennungen oder Quetschungen, Plexusläsionen)

Spastik, spastisch bedingte Bewegungsstörungen, Kontrakturen

Bei vielen Patienten nach schweren erworbenen Hirnschädigungen bildet sich eine Spastik aus. Diese beeinträchtigt die Bewegung und kann zu Kontrakturen (Gelenkfehlstellungen) führen, die dann je nach Lokalisation nicht nur den Rehabilitationsverlauf sondern auch das ganze spätere Leben ungünstig beeinflussen können.

Nach lokaler Injektionen von Botox, bzw. Implantation einer Baclofenpumpe bieten wir die Redressionsbehandlung mit Kunststoffgipsen an. Dabei wird, das sich in einer Fehlstellung befindliche Gelenk, wieder in seine Normalstellung gebracht.

Unsere Praxis hat am Bezirksklinikum Regensburg in einer hochwertigen Spezialausbildung dabei besondere Kompetenzen erworben.

Die Nachbehandlung von Spastik, spastisch bedingte Bewegungsstörungen und Kontrakturen bilden einen weiteren Schwerpunkt unserer Praxis.

Dies bildet die Basis für eine weitere Behandlung mit dynamischen Funktionsschienen. Dabei wird die Handöffnung unterstützt und das Greifen wird wieder ermöglicht.